Startseite
Wörterbuch Zum Inhalt Sitemap
Suche
Hauptnavigation
Kontakt Zur Subnavigation

Gründer der Lebenshilfe Deutschland Tom Mutters ist im Alter von 99 Jahren gestorben

03.02.2016, Auch die Lebenshilfe Österreich wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Tom Mutters Nachruf

Tom Mutters, oder „Tom, der Gründer“, wie ihn viele liebevoll nannten, hat die Lebenshilfe Deutschland über Jahrzehnte geprägt und begleitet. Am 2. Februar starb er fast hundertjährig in Marburg. Tom Mutters hat Menschen mit Beeinträchtigungen und ihren Angehörigen zu einem ganz neuen Selbstbewusstsein verholfen. Seine Vision aus den 1950er-Jahren spiegelt sich heute in der UN-Behindertenrechtskonvention wider, die behinderten Menschen uneingeschränkte Teilhabe garantiert und eine inklusive Gesellschaft einfordert. Menschen in vielen Ländern wurden von ihm ermutigt und inspiriert.

Auch die Lebenshilfe in Österreich verdankt ihm ihre Anfänge und viele Impulse. Österreichische Familien haben sich in den 1960er Jahren bei Tom Mutters in Marburg Rat geholt und haben nach dem Vorbild der deutschen Bundesvereinigung örtliche Selbsthilfevereine gegründet. Heute ist die Lebenshilfe mutige Wegbegleiterin von Menschen mit Beeinträchtigungen – und mittlerweile sprechen diese auch für sich selbst.


Schriftgröße: Sie sehen diese Seite in normaler Schriftgrösse.

Kontrast: Sie sehen diese Seite mit gewöhnlichem Kontrast. Hier wechseln Sie zur Version mit erhöhtem Kontrast.

Vorlesen: Hier können Sie sich den Inhalt dieser Seite vorlesen lassen.

Wörterbuch: Schwer verständliche Wörter und Abkürzungen finden Sie im Wörterbuch.

Linkes Untermenü