Startseite
Wörterbuch Zum Inhalt Sitemap
Suche
Hauptnavigation
Kontakt Zur Subnavigation

Wir wünschen besinnliche Feiertage und ein glückliches 2015!

„Krippenstall“ von Renate Gradwohl, NAHTLOSKUNST KINDBERG_atelier für menschen mit behinderungLebenshilfe-Weihnachten-2014

Weihnachten – das ist das Fest, wo Menschen einander annehmen und willkommen heißen, wo das Licht aus dem Dunkel der Hütte scheint. Wir wünschen Ihnen viel Freude daran.

Danke für Ihre Unterstützung und das gemeinsame Arbeiten an einer inklusiven Gesellschaft!

Zivildiener des Jahres 2014

Zivildiener des Jahres 2014 aus der Lebenshilfe

15.12.2014, Mit Bundessieger Lukuas Amann aus Vorarlberg und Landespreisträger Herbert Ferstl aus der Steiermark wurden gestern gleich zwei junge Menschen für ihr Engagement als “Zivildiener des Jahres” von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner ausgezeichnet.

Zum Blog-Beitrag ...

Angelika Pichler und Andreas Oechsner, ZFK

Neuer Workshop-Termin: MAPS und PATH - Persönliche Zukunftsplanung in LINZ

Zukunft aus der Zukunft gestalten! - für Interessierte, SelbstvertreterInnen, Fachkräfte, Angehörige etc.

Donnerstag, 22. bis Samstag, 24. Jänner 2015
Empowerment-Center Selbstbestimmt-Leben-Initiative
4020 Linz

Lebenshilfe Präsident Germain Weber © BarbaraMair

Internationaler Tag der Menschenrechte: Menschenrecht auf inklusive Arbeit

10.12.2014, Lebenshilfe fordert rasche Umsetzung der Beschäftigungsziele des NAP Behinderung

thumb 3 dez 2014

Menschen mit Beeinträchtigungen setzen ein Zeichen für Barrierefreiheit

03.12.2014, Bei einem Flashmob forderten Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten barrierefreie Medien und klischeefreie Berichterstattung

Lebenshilfe Präsident Germain Weber © BarbaraMair

Lebenshilfe Österreich fordert Verbesserungen bei Pflegereform und inklusiver Schule

04.11.2014, Sonderregelungen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung bei Pflege und kein weiterer Ausbau von Sonderschulen

Lebenshilfe Präsident Germain Weber © BarbaraMair

Pflegegeldpläne des Sozialministeriums erschweren Leben von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

10.10.2014, Lebenshilfe-Präsident Weber fordert raschen Gesprächstermin mit Behindertenverbänden

Lebenshilfe Präsident Germain Weber © BarbaraMair

Medien-Echo: IASSIDD-Kongress 2014

14.-17.07.2014: Der IASSIDD-Europa-Kongress 'Wege zur Inklusion' mit rund 800 internationalen Konferenzbesuchern war ein voller Erfolg! „Der Paradigmentwechsel hin zur Inklusion ist auch in der Wissenschaft angekommen“, betonte Lebenshilfe-Präsident Germain Weber.

Zum Pressespiegel ...

Thumb RT Unterst Entscheidungsfindung

Rückblick: Inklusive Diskussionen zu Unterstützter Entscheidungsfindung, Inklusion am Arbeitsplatz und in der Gemeinde am IASSIDD-Kongress 2014

  • 15.7.: Selbstvertreter fordern Lebensassistenz und Unterstützerkreise statt Sachwalterschaft
  • 16.7.: Behindertenanwalt Buchinger fordert strengeren Kündigungsschutz
  • 17.7.: Salzburger Soziallandesrat Schellhorn fordert Persönliches Budget für Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Zur Fotogalerie -> hier

Auszug aus den Diskussionen...

Round Table Inklusive Bildung

Inklusive Bildung - Jetzt!

15.7.2014, Neue Perspektiven für das Zukunftsthema Inklusive Bildung diskutierte während der IASSIDD-Konferenz in Wien ein hochkarätig besetzter Runder Tisch.

Thumb Zukunftsbild der Lebenshilfe

Lebenshilfe beschließt gemeinsames Zukunftsbild

07.07.2014, Die langfristige Strategie der Lebenshilfe in Österreich stärkt Selbstbestimmung und Personenzentrierung und setzt auf aktive Mit-Gestaltung aller Anspruchsgruppen der Lebenshilfe.

Ja zur Inklusion

Ja zur Inklusion - gerade in Zeiten des Sparens

04.05.2014, Lebenshilfe begeht Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen als Tag der Inklusion

Albert Brandstätter

Lebenshilfe fordert Rechtssicherheit für behinderte Menschen in Arbeitsversuchen

30.04.2014, Generalsekretär Brandstätter bedauert vergebene Chance auf Klarstellung bei erhöhter Familienbeihilfe

Lebenshilfe Präsident Germain Weber © BarbaraMair

Lebenshilfe: Schulinklusion darf Sparmaßnahmen nicht geopfert werden

Lebenshilfe fordert Bekenntnis der Bundesregierung und konkrete Umsetzungsschritte in Richtung inklusive Schule

Paragraphen copyright Gerd Altmann/PIXELIO

Lebenshilfe begrüßt Erhöhung der Familienbeihilfe für Kinder mit Behinderung

und regt „Ruhen und Wiederauflebens der Familienbeihilfe“ an - als Anreiz für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, eine Beschäftigung am Arbeitsmarkt zu erproben.

Zur Stellungnahme vom 10.03.2014 ...

thumbnail AGID

AGID Online-Training für Fachpersonal und Angehörige

25.02.2014, Rückblick: Fachtagung zu „Altern und intellektuelle Beeinträchtigung“ präsentiert Online-Trainings-Plattform mit Themen-Schwerpunkt 'inklusive Begleitung'.

Erich Girlek

Sachwalterrecht – Wo drückt der Schuh?

Erich Girlek, Leiter des SelbstvertreterInnen-Büros der Lebenshilfe Salzburg über seine Erfahrungen


Schriftgröße: Sie sehen diese Seite in normaler Schriftgrösse.

Kontrast: Sie sehen diese Seite mit gewöhnlichem Kontrast. Hier wechseln Sie zur Version mit erhöhtem Kontrast.

Vorlesen: Hier können Sie sich den Inhalt dieser Seite vorlesen lassen.

Wörterbuch: Schwer verständliche Wörter und Abkürzungen finden Sie im Wörterbuch.

 

 

Projekte CRM Dokumente

Lebenshilfe Österreich
Förstergasse 6, 1020 Wien
Tel.: +43 (0)1 812 26 42
Fax: +43 (0)1 812 26 42-85
E-Mail: office@lebenshilfe.at