Startseite
Wörterbuch Zum Inhalt Sitemap
Suche
Hauptnavigation
Kontakt Zur Subnavigation

Inklusion umsetzen!

Ja zur Inklusion

Behindertenpolitik ist eine Querschnittsmaterie, die keine Landesgrenzen kennen sollte. Die Lebenshilfe fordert von Bund und Ländern ein klares „Ja zur Inklusion“.

10+1 Forderungen an eine inklusive Gesellschaft -> zum Herunterladen

Lebenshilfe Präsident Germain Weber © BarbaraMair

Lebenshilfe: Schulinklusion darf Sparmaßnahmen nicht geopfert werden

Lebenshilfe fordert Bekenntnis der Bundesregierung und konkrete Umsetzungsschritte in Richtung inklusive Schule

Paragraphen copyright Gerd Altmann/PIXELIO

Lebenshilfe begrüßt Erhöhung der Familienbeihilfe für Kinder mit Behinderung

und regt „Ruhen und Wiederauflebens der Familienbeihilfe“ an - als Anreiz für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, eine Beschäftigung am Arbeitsmarkt zu erproben.

Zur Stellungnahme vom 10.03.2014 ...

thumbnail AGID

AGID Online-Training für Fachpersonal und Angehörige

25.02.2014, Rückblick: Fachtagung zu „Altern und intellektuelle Beeinträchtigung“ präsentiert Online-Trainings-Plattform mit Themen-Schwerpunkt 'inklusive Begleitung'.

Erich Girlek

Sachwalterrecht – Wo drückt der Schuh?

Erich Girlek, Leiter des SelbstvertreterInnen-Büros der Lebenshilfe Salzburg über seine Erfahrungen


Schriftgröße: Sie sehen diese Seite in normaler Schriftgrösse.

Kontrast: Sie sehen diese Seite mit gewöhnlichem Kontrast. Hier wechseln Sie zur Version mit erhöhtem Kontrast.

Vorlesen: Hier können Sie sich den Inhalt dieser Seite vorlesen lassen.

Wörterbuch: Schwer verständliche Wörter und Abkürzungen finden Sie im Wörterbuch.

 

 

Projekte CRM Dokumente

Lebenshilfe Österreich
Förstergasse 6, 1020 Wien
Tel.: +43 (0)1 812 26 42
Fax: +43 (0)1 812 26 42-85
E-Mail: office@lebenshilfe.at